CDU Kreisverband Böblingen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Pferdemarktumzug 2013

Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz führte den Wagen der CDU-Fraktion und des CDU-Stadtverbandes auf dem diesjährigen Pferdemarktumzug mit dem Slogan "Jede Menge Baustellen" an. Vor dem Umzugswagen beteiligte sich die CDU Frauen-Union (Black is beautiful) als weitere Gruppe.

Es gibt in Leonberg noch viel zu tun. An diesem Tag stand jedoch das gemeinsame Feiern im Vordergrund und es machte eine Riesenfreude Süßes zu verteilen. (M.Martini)

Sabine Kurtz, Elke Staubach, Susanne Kogel, Gabriele Ludmann, Dr.
Michael Martini, Matthias Hüser, Michael Moroff, Wolfgang Röckle

Schmotzigen Doorschdich in Zachert's Backstube

Super Stimmung am Schmotzigen Doorschdich in Zachert's Backstube, den seit Jahren der CDU-Ortsverband Leonberg organisiert.

 

Bild von Li. nach re: 1.BM Dr. Vonderheid, CDU-Gemeinderat Wolfgang Röckle, CDU-Gemeinderätin Christina Almert

Einladung an alle Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Böblingen

Kreisparteitag mit Neuwahlen der Delegierten



Freitag, 22. März 2013, 19.00 Uhr


Stadthalle, Berkenstraße 18, 71088 Holzgerlingen


Tagesordnung:

01   Begrüßung und Eröffnung durch den Kreisvorsitzenden
02   Grußworte
03   Feststellung der satzungsgemäßen Einladung
04   Beschlussfassung über die Tages- und Geschäftsordnung
05   Wahl der Versammlungsleitung, der Mandatsprüfungskommission und der Mitglieder der Stimmzählkommission
06   Bestätigung der vom Kreisvorstand eingesetzten Antragskommission
07   Rede des stellvertretenden CDU-Landesvorsitzenden Winfried Mack, MdL
08   Wahl der
  23 Vertreterinnen/Vertreter für die Bezirksvertreterversammlung zur Aufstellung der CDU-Landesliste Baden-Württemberg zur Europawahl 2014
   6 Vertreterinnen/Vertreter für die Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der CDU-Landesliste Baden-Württemberg zur Europawahl 2014
   2 Delegierten zum CDU-Bundesparteitag (gültig ab 09.07.2013)
   6 Delegierten zum CDU-Landesparteitag (gültig ab 09.07.2013)
  23 Delegierten zum CDU-Bezirksparteitag (gültig ab 09.07.2013)
  11 Vertreterinnen/Vertreter zur CDU-Regionalkonferenz (gültig ab 09.07.2013)
09   Allgemeine Anträge
10   Verschiedenes
11   Schlußwort des Kreisvorsitzenden und Nationalhymne

Jedes Mitglied des CDU-Kreisverbandes Böblingen ist auf diesem Kreisparteitag stimmberechtigt. Nehmen Sie bitte deshalb die Gelegenheit wahr, persönlich mitzuentscheiden.

Anträge für diesen Kreisparteitag müssen schriftlich (auch per Mail möglich) spätestens bis Montag, 18. März 2013, 18.00 Uhr, in der CDU-Kreisgeschäftsstelle, Stadtgrabenstrasse 21, 71032 Böblingen, eingereicht sein und dort vorliegen. Die e-mail-Adresse der CDU-Kreisgeschäftsstelle: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anträge aus der Mitte der stimmberechtigten Mitglieder, die am 22. März 2013 gestellt werden, müssen schriftlich eingereicht und von wenigstens 20 stimmberechtigten, anwesenden Mitgliedern unterschrieben werden. Jeder nachgemeldete Antrag muss am 22. März 2013 spätestens bis 20.00 Uhr der Leitung des Parteitags vorliegen. Die Verteilung bzw. Vervielfältigung erfolgt durch den Antragsteller.

Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten für alle in der Tagesordnung genannten Vertreter- und Delegiertenwahlen müssen schriftlich (auch per Mail möglich) ebenfalls bis spätestens Montag, 18. März 2013, 18.00 Uhr, in der CDU-Kreisgeschäftsstelle, Stadtgrabenstr. 21, 71032 Böblingen (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) vorliegen. Auf dem Kreisparteitag gemachte Vorschläge müssen auf den jeweiligen Stimmzetteln dann schriftlich ergänzt werden. Die bis zum 18. März 2013, 18.00 Uhr, schriftlich vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten werden alphabetisch auf den jeweiligen Stimmzetteln aufgeführt. Die auf dem Kreisparteitag gemachten Vorschläge werden im Anschluss an die gedruckten Namen auf dem jeweils dafür vorgesehen Platz ergänzt.


Mit freundlichem Gruß

Wolfgang Heubach

Karola Rodestock 

Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Böblingen  CDU-Kreisgeschäftsführerin

 

 

Clemens Binninger beim Neujahrsempfang in Leonberg:Der Kampf gegen den Rechtsextremismus ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

 "Der Kampf gegen den Rechtsextremismus ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Wir sind eine wehrhafte Demokratie und aus diesem Grunde werden wir alles unternehmen, damit sich derartige Untaten wie die Mordserie der NSU nicht wiederholen werden." Dies unterstrich der Bundestagsabgeordnete Clemens Binninger, Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im NSU-Untersuchungsausschuss als diesjähriger Hauptredner beim Neujahrsempfang von CDU, MIT, JU, FU und SU in Leonberg.  

 Clemens Binninger sprach im voll besetzten Gemeindehaus der Michaelskirche in Eltingen zum Thema "Rechtsextremismus bekämpfen – eine Herausforderung für Staat und Gesellschaft". Er ging dabei unter anderem auf die Arbeit des NSU-Untersuchungsausschusses und die Entwicklung der rechtsextremen Szene seit den 1990-er Jahren ein, der die NSU-Mitglieder Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe angehörten. Der Rechtsextremismus gefährde die Demokratie. Dieser Herausforderung müsse sich die Gesellschaft entschlossen und kompromisslos stellen. Genauso wie man gegenüber Extremisten jedweder Art wachsam bleiben müsse. In diesem Zusammenhang mass Clemens Binninger der Bildung als Teil der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus eine besondere Rolle zu. Der CDU-Bundestagsabgeordnete bekannte sich nicht zuletzt zu einer weltoffnenen Gesellschaft:  "Das haben wir bei uns im Kreis Böblingen gelernt."

 

Weiterlesen...

CDU für Krankenhausneubau auf dem Flugfeld - Herrenberg und Leonberg müssen erhalten bleiben, Investitionen sind umgehend in Angriff zu nehmen

Die CDU-Kreistagsfraktion spricht sich in einer Stellungnahme zur Absichtserklärung an das Sozialministerium für einen Krankenhausneubau auf dem Flugfeld aus. Dabei sollen die Krankenhäuser von Böblingen und Sindelfingen zusammengelegt werden.

"Ein fundiertes Gutachten belegt, dass nur so das Klinikum Sindelfingen baulich und betrieblich weiter entwickelt werden kann.

Dem Neubau kann aber nur zugestimmt werden, wenn die Krankenhäuser in Herrenberg und Leonberg in ihrer medizinischen Konzeption weiterentwickelt und in ihrem Angebot mit dem neuen Haus eng verbunden werden," so der Fraktionsvorsitzende Helmut J. Noe.

„Die Krankenhäuser im Kreis Böblingen und im Klinikverbund sind aufeinander angewiesen. Deshalb muss der Verbund weiter gestärkt werden“, erklärt Noe weiter.

Zusammen mit den Kosten für den Neubau von ca. 334 Mio Euro und der Erhaltungsinvestitionen von ca. 154 Mio Euro kommen auf den Kreis und anteilig auf die Stadt Sindelfingen enorme finanzielle Herausforderungen zu. Noe fordert deshalb vom Land Baden-Württemberg den höchst möglichen Zuschuss für den Neubau und die Erhaltungsinvestitionen.

"Nur so werden die beiden Krankenhausträger in der Lage sein, dieses wichtige Projekt der Gesundheitsversorgung für die Menschen im Kreis zu schultern. Es wird höchste Zeit, dass mit der Umsetzung dringender Investitionen in die Krankenhäuser Herrenberg und Leonberg begonnen, bzw. fortgefahren wird", unterstreicht der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion.

 

© CDU Kreisverband Böblingen 2018