CDU Kreisverband Böblingen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Hochwertige Kinderbetreuung im Kinderhaus Spitalhof in Leonberg

Von links nach rechts: Elke Staubach, Sabine Kurtz MdL und Ellen Luebke

Pressemitteilung vom 31. Januar 2017.
„Mit dem Siegel Qualileo ist Leonberg beispielgebend für die Qualitätssicherung in Kindertageseinrichtungen und bestens auf eine landesweite Zertifizierung vorbereitet“, so Sabine Kurtz bei ihrem Besuch am 26. Januar im Kinderhaus Spitalhof in Leonberg. Gemeinsam mit Elke Staubach, der CDU-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat, gratulierte sie der Leiterin Ellen Luebke zu dieser Auszeichnung. Damit wird in Leonberg seit 2004 das konstant hohe Engagement und die Qualität der Arbeit der Kindertageseinrichtungen ausgezeichnet. „Die Landesregierung will eine landesweite Zertifizierung von guten Kindertageseinrichtungen auf den Weg bringen“, erläuterte Sabine Kurtz. Diese sei zunächst als Modellversuch und unter Einbezug von Wissenschaft und Praxis geplant. „Da kann sich die Landesregierung ein Beispiel an Leonberg nehmen“, schlug Elke Staubach vor.

Ein weiteres Gesprächsthema war die Umsetzung des Orientierungsplans für Kindertageseinrichtungen. Der Orientierungsplan sieht heute vor, keine starren Kindergartengruppen zu haben. Stattdessen können sich die Kinder je nach Bedarf in verschiedenen Bereichen beschäftigen, die an die sechs Bildungs- und Kompetenzfelder angelehnt sind: Sinne – Körper –  Sprache – Denken – Gefühl und Mitgefühl – Sinn, Werte und Religion. Diese Bereiche sind dabei unterschiedlichen Räumen zugeordnet. Obwohl das Kinderhaus Spitalhof bereits seit 40 Jahren besteht und die baulichen Standards früher anders waren, ist die Leiterin mit der Raumaufteilung im Kinderhaus sehr zufrieden: "Durch die vielen verschiedenen Räume können wir die Kinder sowohl optimal begleiten als auch ganzheitlich fördern."
Besonders interessierte sich die Bildungspolitikerin Sabine Kurtz außerdem für das Projekt „TECHNOlino“, das vom Arbeitgeberverband Südwestmetall initiiert wurde. Seit Jahren besteht dabei eine Kooperation des Kinderhauses Spitalhof mit der Firma Lewa, welche die Einrichtung unter anderem finanziell bei der Anschaffung von Materialien, der Einrichtung einer Forscherecke und Fortbildungen fördert. „Das Projekt hat vor allem zum Ziel, den spielerischen Umgang mit Naturwissenschaft und Technik zu fördern“, erklärt Ellen Luebke. „Mit der MINT-Förderung bereits im Kindergartenalter zu beginnen, ist sehr wichtig“, betont die Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz. „So können Kinder, und hoffentlich auch Mädchen, frühzeitig an Ingenieursberufe herangeführt werden.“ Für das Engagement im technischen Bereich hat das Kinderhaus Spitalhof außerdem die Plakette der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ erhalten und zählt zu den technikfreundlichen Kindertageseinrichtungen.

© CDU Kreisverband Böblingen 2018